El baño del Papa - Das große Geschäft


El baño del Papa - Das große Geschäft

19,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Beto lebt mit Frau und Tochter in dem verschlafenen Städtchen Melo im Nordosten Uruguays. Seinen Lebensunterhalt verdient er mit waghalsigen Schmuggeltouren per Fahrrad über die brasilianische Grenze. Eines Tages gerät ganz Melo aus dem Häuschen. Papst Johannes Paul II. hat seinen Besuch angesagt und will seine Uruguay-Tournee ausgerechnet in dieser kleinen Stadt beginnen. Mehr als 50.000 Menschen würden zu diesem Ereignis erwartet, wissen die Medien zu berichten. Das dürfte nicht nur der Seele gut tun, da ist auch ein großes Geschäft zu machen. Fortan haben die Einwohner von Melo nur noch eines im Sinn: der riesigen Volksmenge, die den Papst empfangen wird, Sandwichs und Getränke zu verkaufen.

Anders jedoch Beto. Er überlegt sich pfiffig, vor seinem Haus ein kostenpflichtiges Klo zu bauen mit einer Tür, weil er davon ausgeht, dass der eine oder die andere der 50.000 Besucher auch mal muss. Ehefrau Carmen und Tochter Silvia werden Türhüterin und Klopapier-Anreicherin spielen – hundertfache Rendite scheint sicher. Dann könnte Beto sich endlich ein Motorrad kaufen und Silvia in der Hauptstadt studieren. Aber schon der Bau des Toilettenhäuschens ist ein unerwartetes Abenteuer, das Beto an den Rand eines Nervenzusammenbruchs bringt. Dann ist der große Tag des Papstbesuchs da…

Eine wahre Geschichte über Träume, die in einer globalisierten Welt von Medien gemacht und geschürt werden. Berührend, humorvoll und tragikomisch. Der Papstbesuch, der Ausgangspunkt der Handlung ist, hat 1988 in Melo tatsächlich stattgefunden.

„Die beiden Regisseure beschreiben mit Finesse und authentischen Bildern den Alltag in der lateinamerikanischen Kleinstadt; Enrique Fernández stammt selber aus Melo, die meisten der Darsteller sind Laien. Gleichzeitig reflektiert der Film über die Macht der Fernsehbilder, die in dieser Geschichte weit stärker sind als jene der Kirche. So ist diese stille Komödie mehr als nur ein kritischer Blick auf das „Großereignis Papstbesuch“. Die Regisseure präsentieren neben dem Sehvergnügen auch eine überzeugende „filmische Option für die Armen.“ Mediendienst, Schweiz

EL BAÑO DEL PAPA wurde auf mehreren internationalen Festivals ausgezeichnet und war 2008 der offizielle Oscar-Beitrag aus Uruguay.

Buch und Regie: Enrique Fernández & César Charlone
Kamera: César Charlone
Schnitt: Gustavo Giani
Musik: Luciano Supervieille
Produktion: Laroux Cine, Uruguay
Mit: César Troncoso, Virginia Méndez, Virginia Ruiz, Mario Silva, Henry de Léon Uruguay 2007, 98 Min.
Span. Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Zum Bestellen bitte ganz nach unten scrollen.

Diese Kategorie durchsuchen: Lateinamerikanische Filme